CELLULITEBEHANDLUNG

ÜBERBLICK

Cellulite ist eine Bindegewebsschwäche. Die Behandlung von Cellulite wird durch den Glauben an die Ursachen, die Ausprägung und die finanziellen Möglichkeiten bestimmt. Als Ursache wurde lange Übergewicht angenommen, jedoch geht der Wissenschaftler heute von einer genetischen Veranlagung zur Bindegewebsschwäche aus, die durch Ernährung und Lebenswandel beeinflusst werden können.

Häufig sind Frauen betroffen, die Gewichtsschwankungen durchgemacht haben, nach einer Schwangerschaft oder der Umstellung von Hormonen. Die Ausgeprägtheit der Cellulite rangiert vom bemerken erster Anzeichen beim Zusammendrücken der Haut an Oberschenkeln, Po oder Armen bis hin zu sichtlichen Dellen, die auch im Liegen sichtbar sind.

Bei milderen Formen helfen Hausmittel oder der Besuch bei einem Kosmetiker, bei schwereren Fällen ist es nötig auf medizinische Unterstützung zurück zu greifen. Manche Verfahren aus der plastischen und ästhetischen Chirurgie haben den Nebeneffekt, dass auch die Cellulite abgeschwächt wird oder sogar verschwindet.

AUSGANGSSITUATION

Cellulite oder eine Bindegewebsschwäche hat keine medizinischen Folgen. Deswegen werden die etwaigen Kosten für die Behandlung auch nicht von der Krankenversicherung übernommen. Dieser Zustand kommt überwiegend bei Frauen ab der Pubertät in der Jugend vor, wird jedoch oft erst im fortgeschrittenen Alter sichtbar. Lediglich das ästhetische Gesamtbild des Körpers wird gestört. Dies kann zur schwerem Beeinträchtigung des Selbstwertgefühls bei Betroffenen führen. Besonders bei jugendlichen Mädchen und jungen Frauen kann dies massive Störungen der Persönlichkeitsentwicklung nach sich ziehen.

WEITERE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN
BESENREISER | KRAMPFADERN | OBERSCHENKELSTRAFFUNG | PO STRAFFEN | REITERHOSE ENTFERNEN | WADENKORREKTUR